KOS-REISEANGEBOTE.DE
 Das Insel Kos Internetportal
 Kos Urlaub
 Startseite
 Kos im Blog
 Bilder von Kos
 Kos Stadt
 Kos Strände
 Sehenswürdigkeiten
 Erfahrungen
 Kos Urlaubstipps
 Orte auf Kos
 Wetter & Klima
 Essen & Trinken
 Kreuzfahrten
 Kos Flüchtlinge
 Kos Karte
 Bildergalerien
 Insel Ausflüge
 Nisyros
 Patmos
 Kalymnos
 Kos Blog Themen
 Kos Allgemein
 Sehenswürdigkeiten
 Kos Bilder
 Strände Nordküste
 Strände Südküste
 Tavernen auf Kos
 Kos Aktivurlaub
 Kurioses auf Kos
 Unterwegs auf Kos
 
 
 alle Angebote  mit Frühstück  mit Halbpension  all inclusive

Die Insel Kos - ein Überblick

Kos liegt in der östlichen Ägäis der kleinasischen Küste vorgelagert. Die kürzeste Entfernung zum türkischen Festland beträgt nur 5 Kilometer. Kos ist nur gut 42 Kilometer lang, und im Mittel nur 8 Kilometer breit. Dennoch gibt es rund 70000 Betten auf Kos. Auf Kos leben rund 30000 Menschen, davon knapp 18000 in der Hauptstadt Kos Stadt. Der Flug aus Deutschland dauert etwa 3 Stunden.


 Foto: Gasse in Kos Stadt
  Der Hauptort der Insel, Kos Stadt, bietet viele Unternehmungsmöglichkeiten. Die Altstadt direkt hinter dem Hafen, der von einer alten Johanniterburg überragt wird, besticht mit ihren zahlreichen Tavernen, Cafes und Läden in denen man stöbern kann. Interessant ist die Architektur aus mehreren Epochen.

Sehenswert sind die antiken Ausgrabungen und die komplett renovierte Casa Romana - ein altes römisches Haus. Außerdem gibt es ein archäologisches Museum.


Aus Kos Stadt hinaus führt die "Main Road" Richtung Westen quer über die Insel. Von der Hauptstrasse zweigen Straßen ab zu Orten und Stränden an den Küsten. Das Straßennetz auf Kos ist nicht so dicht wie das von Korfu zBsp. Verfahren ist also eigentlich gar nicht möglich.


Die schönsten Strände von Kos liegen an der Nordostküste zwischen Mastichari und Tigaki. Besonders schön ist der Strand bei Marmari. Die Strände sind innerhalb der Ortschaften zumeist "organisiert"  - heißt für Liegen und Sonnenschirme wird ein kleiner Obolus fällig. Und in der Hauptsaison sind diese Strände auch gut besucht

Außerhalb der Ortschaften findet man auch schöne unberührte Strandabschnitte mit mehr Ruhe.

 

Foto: Strand bei Marmari

Im Westen von Kos, auf der Halbinsel Kefalos, findet man noch fast gänzlich unberührte Natur. Hinter dem Ort Kefalos gibt es nur noch zwei befestigte Straßen, der Rest sind Kiespisten, die man mit dem normalen Kleinwagen nicht befahren sollte.


 Foto: Strand an der Südküste
  An der Südwestküste zwischen Kamari und Kardamena liegen weitere Strände mit guten Bademöglichkeiten und Wassersportangeboten. Gastronomie ist ebenfalls an den meisten Stränden vorhanden.

Die Zufahrten von der Hauptsraße aus sind ausgeschildert, aber teils etwas holprig, dennoch mit einem Mietwagen gut zu befahren.


Der Südosten von Kos wird beherrscht vom Massiv des Dikeos, dessen höchste Erhebung 846 Meter aufsteigt. Straßen in die Berge gibt nur wenige - der Gipfel kann erwandert werden. Dazu startet man am besten im Bergdorf Zia.

An der Südwestküste liegt auch die bekannte Embros Naturtherme - eine gute Straße führt von Kos Stadt aus dorthin. Nur die kurze Stichstraße hinunter zur Therme sollte man meiden. Gehen sie lieber zu Fuß hinab. Es gibt eh kaum Parkmöglichkeiten am Strand.


 
 Bilder der Insel

© www.kos-reiseangebote.de 2010-2019 | Impressum | Sitemap | Datenschutz