KOS-REISEANGEBOTE.DE
 Das Insel Kos Internetportal
 Kos Urlaub
 Startseite
 Kos im Blog
 Kos Stadt
 Kos Strände
 Sehenswürdigkeiten
 Erfahrungen
 Kos Urlaubstipps
 Orte auf Kos
 Wetter & Klima
 Essen & Trinken
 Kreuzfahrten
 Kos Flüchtlinge
 Kos Karte
 Bildergalerien
 Insel Ausflüge
 Nisyros
 Patmos
 Kalymnos
 Kos Blog Themen
 Kos Allgemein
 Sehenswürdigkeiten
 Kos Bilder
 Strände Nordküste
 Strände Südküste
 Tavernen auf Kos
 Kos Aktivurlaub
 Kurioses auf Kos
 Unterwegs auf Kos
 
 
 alle Angebote  mit Frühstück  mit Halbpension  all inclusive

Kos Flüchtlinge - aktuelle Lage

Viele Urlauber beschäftigt die Frage, ob man auf Kos Urlaub machen kann ohne von der Anwesenheit von Flüchtlingen beeinträchtigt zu sein. Fakt ist, es gab in 2015 und 2016 große Flüchtlingsströme nach Kos. Die Menschen setzten von der nahen türkischen Küste bei Bodrum nach Kos über. Jedoch war die Insel Kos nur eine Station auf ihrer Flucht. Die meisten Flüchtlinge wurden polizeilich registriert und setzten nach der Genehmigung ihrer Weiterreise per Fähre zum griechischem Festland über.

Bei der Bewältigung dieser großen Flüchtlingsströme hatten die griechischen Behörden Enormes zu leisten. Teils reichten vorhandene Baulichkeiten nicht für die Unterbringung aus und es mussten auch viele in Zelten in Kos Stadt auf die Genehmigung ihrer Weiterreise warten. Doch nie war die Lage so dramatisch und kaotisch, wie sie vielfach in den Medien geschildert wurde.  

Foto: Hafen in Kos Stadt

Die großen Flüchtlingsströme sind vorbei, aber sie schadeten durch falsche Berichterstattung dem Image der Insel und der Tourismus brach ein. Auch heute leben noch Flüchtlinge auf Kos in einem Auffanglager nahe Pili im Inselinneren von Kos. Sie erhielten auf Grund von Nichtvorliegen des Anspruchs auf Asyl oder einer ungeklärten Herkunft bisher keine Genehmigung auf das Griechische Festland weiter zu reisen. Kein Urlauber wird mit ihnen in Kontakt kommen. Kos ist einen Urlaub wert.

 
 Bilder der Insel

© www.kos-reiseangebote.de 2010-2019 | Impressum | Sitemap | Datenschutz